Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

Bewerbung
Interessentenmanagement

Melanie Mirgeler
+49 69 305-81057
+49 69 305 16277
melanie.mirgelerprovadis-hochschule.de

Provadis School of International Management and Technology AG
Industriepark Höchst, Gebäude B845
65926 Frankfurt am Main

Wir reagieren auf Corona/COVID 19 – Vorlesungen der PHS ab sofort 100% online!

Die Hessische Landesregierung hat in Abstimmung mit den anderen Bundesländern Schutzmaßnahmen beschlossen. Dazu zählt unter anderem die Einschränkung des öffentlichen Lebens und hier insbesondere des Lehrbetriebs an Schulen und Hochschulen. Dies dient dazu, die Verbreitung des Corona-Virus durch Übertragungen von Mensch zu Mensch zu verlangsamen und bezogen auf bestimmte Risikogruppen möglichst zu vermeiden.

Folglich werden ab sofort und bis auf weiteres die Vorlesungen der Provadis Hochschule im Onlineformat durchgeführt. Diese Maßnahme dient dem Schutz aller.

Wir als Hochschule arbeiten schon seit einigen Jahren mit unseren Großkunden in derartigen Formaten. Durch unsere langjährige Expertise im routinemäßigen Einsatz von virtuellen Klassenräumen sowie unseren extra geschulten Dozentinnen und Dozenten, werden wir glücklicherweise auch in der aktuellen Situation in der Lage sein, unsere Lehrinhalte angemessen zu vermitteln.

Für unsere Interessenten und Bewerber:

Unser Interessentenmanagement, die Praxisplatzvermittlung und das Hochschulsekretariat sind nach wie vor für Sie da.

Prof. Dr. Björn Hekman, Präsident der Provadis Hochschule, richtet sich mit seiner Videobotschaft an unsere Studierenden und gibt aktuelle Informationen zum Hochschulbetrieb und weiteren Studienverlauf. Die Hochschule arbeitet täglich daran, dass für die Studierenden keine Zeit- oder Qualitätsverluste entstehen. 

„Durch unsere bereits vor Corona stattgefundenen Entwicklungsschritte war es uns schnell möglich, auf 100 Prozent-Online-Lehrbetrieb umzustellen. Wir haben unsere virtuellen Klassenräume ausgeweitet, konnten anschließend auch die Dozenten und Lernenden in das System einführen, die bisher noch nicht darin arbeiteten, und haben die letzten curricularen Vorarbeiten geleistet. Im Unterschied zu anderen Hochschulen, haben wir keine Vorlesungen verschieben bzw. ausfallen lassen.“

Er dankt allen für ihren Einsatz und ihre Geduld! 

#zusammengegencorona #stayhomestaysafe #wirsindfüreuchda #bleibtgesund

Einblick in den virtuellen Vorlesungsalltag: Stimmen unserer Studierenden & Dozenten

„Der komplette Umstieg der Provadis Hochschule auf Online-Lehrbetrieb war eine überragende  gemeinschaftliche Leistung aller Beteiligten in der Verwaltung, dem technischen Support und in den Fachbereichen. Alle Studiengänge am Standort Höchst und auch unser BWL-Studiengang in Kooperation mit der Deutschen Telekom AG werden jetzt virtuell unterrichtet. Die rund 170 Telekom-Studierenden sollten jetzt eigentlich am Standort Frankfurt-Höchst sowie in Bonn ihre Präsenzvorlesungen absolvieren. Sonntags war die Entscheidung gefallen, dass die Provadis Hochschule online geht und am Montag saßen alle rund 170 über Deutschland verteilten Studierenden des Telekom-Studiengangs bereits in ihren Online-Vorlesungen. Dafür mussten vorab alle Stundenpläne umgestellt werden. Denn ein achtstündiger Präsenzunterricht pro Tag kann nicht ohne entsprechende Anpassungen  in der gleichen Zeit online gehalten werden, das würde nicht funktionieren. Einen Online-Unterricht dramaturgisch gut aufzubauen, ist nicht einfach. Unsere langjährigen Erfahrungen haben uns jetzt dabei sehr geholfen. Auch meine erste Vorlesung (Organisation & Prozessmanagement) mit unserer neuen Lernplattform Vitero im BWL-Studiengang verlief ohne große Schwierigkeiten. Das Programm bietet insgesamt vielfältige interaktive Möglichkeiten. Man kann selber als Moderator Präsentationen vorstellen, mit den Studierenden über eine Chatfunktion kommunizieren und selbstverständlich mit der gesamten Gruppe in Echtzeit diskutieren. Aktuell halten wir auch jede Form von Prüfungen online ab. Dadurch haben die Studierenden in ihrem Studium keinerlei Zeitverlust.“

Prof. Dr. Peter Holm, Prodekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

„Wenn ich meine Präsenz- mit meinen Onlinevorlesungen vergleiche, sehe ich keine grundlegenden Unterschiede. Allerdings fehlt mir die Rückkopplung durch das Auditorium, sodass man nur schwer ein Gefühl dafür entwickeln kann, ob die Gruppe noch folgt. Daran muss man sich gewöhnen und Rückmeldungen aktiv einfordern. Zusammenfassend würde ich sagen, dass der Aufwand etwas höher ist, aber es lässt sich aber gut umsetzen. Bei kleinen Gruppen, wie z.B. im Masterkurs Chemical Engineering, kann man mit Vitero sogar Diskussionen führen. Der Vorteil dabei ist, dass jeder etwas disziplinierter ist und wartet, bis der andere ausgeredet hat. Die Software ist für den Dozenten einfach zu bedienen, weitestgehend intuitiv erlernbar und auch die Studierenden kommen gut damit zurecht. Eine Herausforderung wird es sein, auch unsere Businessplan-Vorlesungen und den -Wettbewerb für alle Studiengänge des 6. Semesters virtuell durchzuführen. Denn dabei sind vieleKreativleistungen und Gruppendiskussionen erforderlich.“

Prof. Dr. Ralf Ehret, Prodekan des Fachbereichs Chemieingenieurwesen und Studiengangleiter BCE

„Für mich gehört das digitale Arbeiten zu meinem Alltag, da ich seit etwa zehn Jahren beispielsweise Online-Workshops durchführe. Dass Povadis so schnell auf das virtuelle Klassenzimmer Vitero umstellen konnte, finde ich gut. Vitero ist ein spannendes und sehr sympathisches Tool, mit dem ich - abgesehen von ein paar kleinen technischen Behinderungen - bei den Unterrichtseinheiten für Provadis gut zurecht gekommen bin. Die zwölf Studierenden im berufsbegleitenden Masterstudiengang Chemical Engineering sind mit großem Eifer dabei. Mein Vorlesungsthema Risikomanagement und Compliance passt gerade jetzt sehr gut und wir haben eindrücklich darüber diskutiert. Sehr spannend war, dass durch den Online-Unterricht die Studierenden sich disziplinierter an das vorgegebene Zeitmanagement gehalten haben. Damit hätte ich nicht gerechnet. Insgesamt sehr positiv finde ich, wie Provadis die jungen Menschen, die jetzt bezüglich des Studiums und der Prüfungen verunsichert sind, begleitet und auch die Dozenten entsprechend unterstützt.“

Dr. Petra Sonne-Neubacher, Geschäftsführerin PSN Wirtschaftsberatung GbR, externe Dozentin der Provadis Hochschule, Masterstudiengang Chemical Engineering

„Natürlich ist das Lernen online von zuhause aus eine neue und andere Situation. Aber dadurch, dass man sich im Tool Vitero per Button zu Wort melden kann, funktioniert die Kommunikation ganz gut. Ich arbeite jetzt schon seit drei Wochen im Homeoffice, daher habe ich mich an den virtuellen Austausch von zuhause aus auch schon gewöhnt. Die Umstellung von Provadis auf den virtuellen Unterricht hat sehr schnell geklappt. Das lag sicher auch daran, dass bereits Erfahrungen damit vorlagen. Andere Studierende aus meinem Freundeskreis berichten mir, dass sie derzeit an ihrer Hochschule gar nicht weiter studieren können, weil die Vorlesungen komplett ausfallen. Im Endeffekt verlängert sich dann für sie leider dadurch das Studium. Bei Provadis geht der Lehrbetrieb glücklicherweise weiter.“

Elif Akin, im sechsten Semester im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang BWL

Virtuelle Infoabende für Interessenten

Hier erfährst du alles rund um das Thema Studium an unserer Hochschule (inkl. Live Chat).

Informationsmaterial zu den Studiengängen

Broschüren einfach und bequem per Post nach Hause bestellen oder auch online herunterladen.

Virtueller Rundgang - Provadis Campus

Verschaffe dir in unserem virtuellen Rundgang einen Überblick über unseren Campus.

Hinweis zu Cookies

Dieser Website verwendet verschiedene Arten von Cookies: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit die Webseite funktioniert.

Marketing-Cookies setzen wir ein, damit wir Sie auf unseren Seiten wiedererkennen und den Erfolg unserer Kampagnen messen können.

Sie können jederzeit festlegen und ändern, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht.

Mehr dazu unter unserer Datenschutzerklärung

Infos
Infos