Change Agents und aktive Vertreter für Innovationen im Klimaschutz gesucht

13.04.2017 Kategorie: Aktuelles Hochschule
Climate-KIC, Innovation, Nachhaltigkeit, Forschung, Transformation

Certified Professional ist ein neues Europäisches Zertifizierungsprogramm für berufliche Schlüsselkompetenzen zur Innovations- und Nachhaltigkeitsförderung im Klimaschutz. Unter dem Dach von Climate-KIC der EU-Innovationsinitiative für Klimaschutztechnologien, werden von Fachkräften nach einem wissenschaftlichen Standard im Bereich nachhaltige Innovation, Systemtransformation und Unternehmertum Qualifikationen gemessen und zertifiziert. 

Das angewandte Forschungsprojekt mit europäischen Partnern aus Wissenschaft und Praxis wird von der Provadis Hochschule in Frankfurt am Main/Höchst koordiniert und gemeinsam mit dem Institut für Arbeitspsychologie der Universität von Valencia IDOCAL (Institute of Human Resources Psychology, Organizational Development and Quality of Working Life) durchgeführt. Das Projekt befindet sich in der Testphase und wird vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (EIT) gefördert. 

Mit dem Programm möchte Climate-KIC den europäischen Arbeitsmarkt für nachhaltige Akteure transparenter, vergleichbarer und somit mobiler gestalten. Für Unternehmen und Kommunen, die den Weg in eine CO2-freie Wirtschaft beschreiten wollen, liefert die Zertifizierung ein Steuerungstool für die nachhaltige Unternehmensführung.

Für „Promoting Sustainable Innovation“, einem neuen Projekt der europäischen Organisation Climate-KIC, werden gesucht: Change Agents und aktive Vertreter für Innovationen im Klimaschutz, die ihre Kompetenzen professionell beurteilen lassen möchten!

Mit welchen Innovationen begegnen Sie dem Klimawandel? Welche Transformationsprozesse auf welchen Ebenen sind für den Klimawandel nötig? 

Berufliche Leistungen und Wissen zu nachhaltigen Innovationen im Klimaschutz können nun über Climate-KIC bescheinigt werden. Anmeldungen für das Pilotprojekt „Promoting Sustainable Innovation“ sind ab sofort bis zum 7. Mai 2017 möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei, auf Englisch und nimmt insgesamt etwa einen Tag in Anspruch. Dazu zählen: die Online-Registrierung, eine ausführliche Darstellung eigener Kompetenzen und Erfahrungen sowie ein Interview mit Experten von Climate-KIC. 

Dieses angewandte Forschungsprojekt mit europäischen Partnern aus Wissenschaft und Praxis wird von der Provadis Hochschule in Frankfurt am Main/Höchst koordiniert und gemeinsam mit dem Institut für Arbeitspsychologie der Universität von Valencia IDOCAL (Institute of Human Resources Psychology, Organizational Development and Quality of Working Life) durchgeführt. Das Projekt befindet sich in der Testphase und wird vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (EIT) gefördert.

Teilnehmer, die diesen Prozess durchlaufen und die Anforderungen bestehen, erhalten im Juli 2017 eine offizielle Bescheinigung ihres Kompetenz-Profils für Nachhaltigkeit und Innovation, die international Gültigkeit hat. Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich durch dieses junge Programm mit einer Gemeinschaft von Fachleuten zu vernetzen. 

Mit dem Programm möchte Climate-KIC den europäischen Arbeitsmarkt für nachhaltige Akteure transparenter, vergleichbarer und somit mobiler gestalten. Für Unternehmen und Kommunen, die den Weg in eine CO2-freie Wirtschaft beschreiten wollen, liefert die Zertifizierung ein Steuerungstool für die nachhaltige Unternehmensführung. 

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Interessierte registrieren sich hier, um dann ihre aussagekräftigen, relevanten Kenntnisse & Erfahrungen und Unterlagen in einem Online-Prozess zu erfassen. Diese Aufgabe wird etwa zwei Tage in Anspruch nehmen. Darin enthalten: eigenständige Darstellungen des Know-hows, sowie ein Interview mit Fachleuten von Climate-KIC auf Englisch.