Erfolgreicher Start in den 2. Climate-KIC Accelerator in Frankfurt – dem Start-up-Programm für Cleantech!

05.04.2016 Kategorie: Aktuelles Hochschule

5 Teams haben sich am Standort Frankfurt qualifiziert, um am Climate-KIC Accelerator teilzunehmen. In diesem Jahr arbeiten die Climate-KIC Standorte Berlin, München und Frankfurt zusammen, um einen größeren Mehrwert durch die Kooperation und ihre Möglichkeiten zu stiften und durch die Erschließung der lokalen Spezifitäten, um so weitere Chancen für die Start-ups der Cleantech-Branche zu heben. 

Am 1. April ging es - neben wichtigen organisatorischen und vertraglichen Rahmenbedingungen - direkt mit erster Bestandsaufnahme und relevanten Klarheiten und Einsichten los. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit: bikuh, Nelumbox, prosumergy, ORKESS und Radbonus.

„Die Situation, in der sich die Teams befinden, sind sehr unterschiedlich. Zunächst kommt es deshalb darauf an, sich sehr eng mit dem Gründerteam auseinanderzusetzen und einen intensiven Einblick in das junge Unternehmen zu nehmen. Eine ausführlich Diagnose zu Beginn ist eine Voraussetzung, um eine möglichst zielgerichtete Unterstützung gewährleisten zu können.“, so Prof. Wolfgang Rams, der sich für das Konzept und die inhaltliche Durchführung verantwortlich zeichnet sowie die Start-ups als Coach begleitet. „Nach der Bestandsaufnahme kommt es nun darauf an, der individuellen Situation der einzelnen Teams gerecht zu werden. Wir wollen dabei aber nicht nur an einer Präzisierung der Konzepte arbeiten, sondern auch möglichst konkret beim Networking sowie der Partner- oder Kundensuche unterstützen. Die Nähe zum Industriepark Höchst ist dabei ein wesentlicher Faktor, den die Provadis-Hochschule in dem Zusammenhang einbringen wird.“

„Es ist immer wieder ein spannender Moment, wenn sich eine Gruppe neu formiert, um für sich und dadurch auch die Gruppe auf ihrem Entwicklungsweg weiter- und ihren Zielen näher zu bringen “, so Bernd Winters, der Projektleiter des Climate-KIC Accelerator Frankfurt/Hessen. „Jetzt ging es gemeinsam los! Wir wünschen allen viel Erfolg und eine gute und sinnvolle Zeit!“